Hallo, oder Guten Tag,
ich bin die Waltraud.

rosentulpensamtundeseide

rosentulpen-ist meine Liebe zum Garten.
Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Pflanzen, versuche ihnen ideale Lebensgrundlagen zu schaffen und Farbharmonien zu erzeugen.
Das Allerwichtigste dabei ist für mich aber eine ganzjährige Versorgung möglichst vieler Insekten.
Ich stehe gerne für Fragen zur Verfügung. Wer eine Auskunft über Bienen-oder Insektenpflanzen möchte darf sich gerne per mail an mich wenden.


samtundseide-ist meine Liebe zur Textilgestaltung
Ich fertige Bekleidung nach meinen Ideen, oder nach Kundenwünschen.
Auf alle Fälle etwas Einzigartiges, keine Massenware.
Mein absolutes Lieblingsmaterial ist Reine Schurwolle.
Hier suche ich gezielt nach Firmen die umweltbewußt produzieren, die schon bei der Auswahl der Rohwolle kritisch sind.
Dazu zählt die Haltung der Schafe und tiergerechtes Scheren.
Was ich auch sehr gerne mag sind Frauenprojekte, in denen Frauen die Gelegenheit gegeben wird durch gerechte Bezahlung für ihre Familien zu sorgen.
Von so einem Frauenprojekt beziehe ich Alpakawolle und Lamawolle. Diese Wolle ist sehr hochwertig.
Auch Wolle, von Hand gesponnen und von Hand gefärbt mag ich sehr gerne.
Vor noch nicht so langer Zeit, bin ich auf eine Firma aufmerksam geworden, die eine sehr schöne Wolle in einer unglaublichen Farbauswahl herstellt.
Diese dänische Firma arbeitet so umweltbewußt, dass ich mich entschlossen habe diese Wolle zu verkaufen.
Wer Interesse daran hat möchte mich bitte anschreiben.


Dankeschön für das Lesen dieses Textes.
waltraud





Montag, 27. Februar 2017

Handstrickpullover Bunte Winterblüten



Bei meiner Freundin Anke habe ich mir handgesponnene Wolle in indischer Farbenpracht bestellt. Ein von mir geliebter Pullover, der nicht mehr sehr schön aussah, sollte neu erstehen.
Als ich die Wolle in den Händen hielt, wollte ich sie zunächst einmal nur ansehen und anfühlen, aber noch nicht verstricken.
So ging eine ganze Zeit ins Land, und auf einmal war ich mir nicht mehr sicher ob mein Lieblingspullover wirklich noch einmal gestrickt werden soll.
Ich mache ungern etwas doppelt.
Dann fiel eines Tages mein Blick auf ein angefangenes Strickteil, das mir so gar nicht richtig gefiel. Diese Wolle war auch von Anke (http://akjbawa.com ). Auf einmal kam mir die Idee einen Teil der Wolle aus dem indischen Projekt mit dem aufgeribbelten Strickteil zu verschmelzen. Die genaue Ausarbeitung habe ich mir dann Schritt für Schritt beim Stricken überlegt. Einzig die Rosen im Farbverlauf, das wußte ich von Anfang an wie es aussehen mußte.



So ist dieser Pullover entstanden, zu einer Zeit in der ich eigentlich schon von Frühling und Wärme geträumt habe während draussen noch der Ostwind ums Haus wehte.